Über das Gramm

DAS GRAMM ist ein Magazin, das alle zwei Monate erscheint. Ihr habt nicht viel Zeit zum Lesen oder wisst nicht genau, was? Dann könnte DAS GRAMM genau das Richtige für euch sein. Unser Konzept: Jede Ausgabe besteht aus einer einzigen wunderbaren Kurzgeschichte. Wir wollen es euch einfacher machen, regelmäßig an überraschende, faszinierende und einfach gute Literatur zu kommen. DAS GRAMM ist für alle, die gern lesen oder die gern mehr lesen möchten.

DAS GRAMM gibt es als Jahres-Abo oder als Einzelausgabe, einfach runterscrollen.

Ausgaben

#12 ERSCHEINT IM NOVEMBER 2022

25 GRAMM
ZEITLOSE GEFÜHLE

Die langen Ferien in den rumänischen Karpaten sind die schönste Zeit des Jahres für die junge Erzählerin aus Bukarest. Zudem hat sie ein Auge auf Panduru geworfen, um den sich zahlreiche Gerüchte ranken. Noch weiß sie es nicht, doch es ist der Sommer, der ihren Blick auf die Liebe für immer prägen wird.

Dana Grigorcea wurde 1979 in Bukarest, Rumänien, geboren. 2011 debütierte sie mit dem Roman Baba Rada. Es folgten u. a. die Romane Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit (2015), für den sie den 3sat-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb erhielt, sowie Die nicht sterben (2021), der auf der Longlist des Deutschen Buchpreises stand und mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet wurde. Sie lebt in Zürich.

#11 ERSCHIENEN IM SEPTEMBER 2022

17 GRAMM
STRENG LIMITIERTER
MOËT

Eine Party in den Mansions von Beverly Hills, Smart Glass, doppelbödiger Infinitypool, die Drogen pulsieren durch die Adern der Hollywood-Chads, Hood Rats und Glossy Lips. Aufblasbare Palmeninseln, ein etagiertes Büfett, halbautomatische Waffen, Champagner. Es ist ein Eskapismus inmitten der Apokalypse, ein Tanz auf dem Vulkan – und nur eine Frage der Zeit, bis alles explodiert.

Philipp Winkler, geboren 1986, studierte Literarisches Schreiben in Hildesheim und reüssierte mit dem Roman Hool (2016), der mit dem aspekte-Literaturpreis für das beste Debüt ausgezeichnet wurde und auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises stand. Zuletzt veröffentlichte er die Novelle Carnival (2021) sowie den Roman Creep (2022).

6,00  inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

#10 ERSCHIENEN IM JULI 2022

24 GRAMM
HOFFNUNGSLOSER
OPTIMISMUS

Ein hoffnungslos optimistischer Hund namens John Belushi wirbelt eine Ehe auf und bringt Chaos an einen Ort, an dem zuvor eine fragile Ordnung herrschte. Eine humorvolle und abgründige Geschichte über Liebe und Selbstverwirklichung und darüber, inwiefern sich diese Aspekte beeinflussen.

Alexandra Stahl, 1986 geboren, ist Schriftstellerin und Journalistin mit den Schwerpunkten Kultur, Gesellschaft und Reise. Auf ihren Debütroman Männer ohne Möbel (Jung und Jung, 2021) folgt im Juli 2022 ihr Erzählband Wenn, dann trifft es uns beide. Sie lebt in Berlin.

6,00  inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Abo

DAS GRAMM erscheint alle zwei Monate. Ein Abonnement läuft für ein Jahr und umfasst sechs Ausgaben. Der Startpunkt ist die nächste Ausgabe, die erscheint, momentan also Ausgabe #12 (November 2022). Mit dem Abo bekommt ihr die neuen Geschichten stets als Erste und spart mehr als 20 % des Preises für die Einzelausgaben.

Ein Abo von DAS GRAMM ist auch ein ideales Geschenk. Möchtest du jemandem automatisch alle zwei Monate eine Freude bereiten? Dann einfach bei der Bestellung eine von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse angeben. Hier eine Vorlage für einen Geschenkgutschein zum Selbstausdrucken:


“Die Idee: Reduktion aufs Minimum, Literatur in kleinen Portionen.”

Frankfurter Rundschau

“Das perfekte Geschenk für Literaturfans, auf deren Nachttischen sich die ungelesenen Neuerscheinungen stapeln.”

tipBerlin

“Passt zwischen den Matcha am Morgen und die E-Mail an die Chefin.”

Deutschlandfunk Nova

“Eine Ausgabe, eine besondere Story.”

Der Tagesspiegel

“Bestechend simpel.”

Watson

“Mit dem neuen Jahr kommt auch eine neue Literaturzeitschrift auf den Markt.”

radioeins Die Literaturagenten

“Ein neues, sehr ungewöhnliches Literaturmagazin.”

SWR2 lesenswert

“Kurz und knackig. Und passt in jede Badetasche.”

freundin

“Ein neues Konzept.”

Hamburger Abendblatt

“Ein dicker Band zur Renaissance ist Ihnen zu opulent? Dann nehmen Sie einfach DAS GRAMM.”

Republik Newsletter

“Alle zwei Monate werden die Abonnent*innen mit nur einer Kurzgeschichte versorgt.”

Sueddeutsche.de

“So einfach wie verwegen.”

BuchMarkt

“Das Erfolgsrezept? Weniger ist mehr.”

Zürcher Studierendenzeitung

“Jede Ausgabe hat ein ausnehmend schönes Cover.”

maxima

“Eine schöne Idee für unter den Weihnachtsbaum.”

SWR2 lesenswert

“Ein erzählerisches Bravourstück.”

FAZ (zu DAS GRAMM #1)

“Literatur im Handyformat. Es passt in jede Hosentasche und liefert schnellen Lesestoff für zwischendurch.”

Eselsohr

Manuskripte

Du möchtest uns eine Kurzgeschichte schicken? Wir suchen: qualitativ hochwertige Prosatexte, die auch unterhalten. Länge: 15’000–25’000 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Angesichts der zahlreichen Zusendungen, die wir erhalten, beschränke dich bitte zunächst auf eine Geschichte und schicke sie als Word- oder PDF-Datei. Wir versuchen, uns zu jedem Text zurückzumelden, aber bitten um Verständnis, dass wir im Falle einer Absage keine individuelle Begründung geben können.

Kontakt

info (at) dasgramm.de

Möchtest du über Neuerscheinungen, Events und Hintergründe informiert werden? Einfach hier registrieren für unseren Newsletter:

Mit dem Abschicken der Formulardaten stimmst du unserer Datenschutzbestimmung zu. Wir werden deine Daten nur zum Versenden der Newsletter verwenden. Du kannst dich jederzeit von unserem Newsletter abmelden.