Über das Gramm

DAS GRAMM ist ein Magazin, das seit Januar 2021 alle zwei Monate erscheint. Das Konzept: Jede Ausgabe besteht aus einer einzigen wunderbaren Kurzgeschichte. Hier lest ihr gut geschriebene Texte, die in den Bann ziehen. Das Ziel: Wir wollen es euch einfacher machen, regelmäßig an gute und überraschende Literatur zu kommen. DAS GRAMM ist für alle, die gern lesen oder die gern mehr lesen möchten.

Ausgaben

#10 ERSCHIENEN IM JULI 2022

24 GRAMM
HOFFNUNGSLOSER
OPTIMISMUS

Ein hoffnungslos optimistischer Hund namens John Belushi wirbelt eine Ehe auf und bringt Chaos an einen Ort, an dem zuvor eine fragile Ordnung herrschte. Eine humorvolle und abgründige Geschichte über Liebe und Selbstverwirklichung und darüber, inwiefern sich diese Aspekte beeinflussen.

Alexandra Stahl, 1986 geboren, ist Schriftstellerin und Journalistin mit den Schwerpunkten Kultur, Gesellschaft und Reise. Auf ihren Debütroman Männer ohne Möbel (Jung und Jung, 2021) folgt im Juli 2022 ihr Erzählband Wenn, dann trifft es uns beide. Sie lebt in Berlin.

#9 ERSCHIENEN IM MAI 2022

22 GRAMM
FREIHEIT

Ein Mann sitzt mit seinem Vater auf dem Balkon. Sie trinken Kaffee, rauchen. Sie beobachten die Kinder im Hof. Doch die Erinnerungen holen sie ein, das Verdrängte. Das, was wirklich passiert ist. Man kann vielem entkommen, nicht aber einer Vergangenheit, die weiter in einem tobt.

Selim Özdogan wurde 1971 in Köln geboren und ist der Autor zahlreicher Bücher. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Romane Es ist so einsam im Sattel, seit das Pferd tot ist (1995) und Im Juli (2000). Zuletzt erschienen von ihm der Kriminalroman Der die Träume hört (2019) sowie der Erzählband Die Musik auf den Dächern (2021). Er lebt in Köln.

#8 ERSCHIENEN IM MÄRZ 2022

20 GRAMM
TROTZ UND TRÄUME

Zwei Freundinnen treffen sich mit ihren Söhnen zum Abendessen. Es ist alles wie immer, der Wein, die mitgebrachten Früchte, das gemeinsame Kochen. Es ist alles wie immer, auch in der Veränderung: Die Kinder sind da, aber keine Kinder mehr. Die Frauen kämpfen, doch es sind neue Schlachten. “Abendbrot” ist eine Geschichte über die Verbindungen, die unser Leben zusammenhalten.

Judith Hermann wurde 1970 in Berlin geboren. Sie ist die Autorin der viel beachteten Erzählbände Sommerhaus, später (1998), Nichts als Gespenster (2003), Alice (2009) und Lettipark (2016) sowie der Romane Aller Liebe Anfang (2014) und Daheim (2021). Für ihr Werk wurde Judith Hermann mit zahlreichen Preisen geehrt, darunter dem Kleist-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis.

Abo

DAS GRAMM erscheint alle zwei Monate und ist ausschließlich als Abonnement erhältlich. Ein Abonnement läuft für ein Jahr und umfasst sechs Ausgaben. Der Startpunkt ist die nächste Ausgabe, die erscheint, momentan also Ausgabe #11 (September 2022). Frühere Ausgaben sind nicht rückwirkend beziehbar.

Ein Abo von DAS GRAMM ist auch ein ideales Geschenk. Möchtest du jemandem automatisch alle zwei Monate eine Freude bereiten? Dann einfach bei der Bestellung eine von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse angeben. Hier eine Vorlage für einen Geschenkgutschein zum Selbstausdrucken:


“Die Idee: Reduktion aufs Minimum, Literatur in kleinen Portionen.”

Frankfurter Rundschau

“Das perfekte Geschenk für Literaturfans, auf deren Nachttischen sich die ungelesenen Neuerscheinungen stapeln.”

tipBerlin

“Passt zwischen den Matcha am Morgen und die E-Mail an die Chefin.”

Deutschlandfunk Nova

“Eine Ausgabe, eine besondere Story.”

Der Tagesspiegel

“Bestechend simpel.”

Watson

“Mit dem neuen Jahr kommt auch eine neue Literaturzeitschrift auf den Markt.”

radioeins Die Literaturagenten

“Ein neues, sehr ungewöhnliches Literaturmagazin.”

SWR2 lesenswert

“Kurz und knackig. Und passt in jede Badetasche.”

freundin

“Ein neues Konzept.”

Hamburger Abendblatt

“Ein dicker Band zur Renaissance ist Ihnen zu opulent? Dann nehmen Sie einfach DAS GRAMM.”

Republik Newsletter

“Alle zwei Monate werden die Abonnent*innen mit nur einer Kurzgeschichte versorgt.”

Sueddeutsche.de

“So einfach wie verwegen.”

BuchMarkt

“Das Erfolgsrezept? Weniger ist mehr.”

Zürcher Studierendenzeitung

“Jede Ausgabe hat ein ausnehmend schönes Cover.”

maxima

“Eine schöne Idee für unter den Weihnachtsbaum.”

SWR2 lesenswert

“Ein erzählerisches Bravourstück.”

FAZ (zu DAS GRAMM #1)

“Literatur im Handyformat. Es passt in jede Hosentasche und liefert schnellen Lesestoff für zwischendurch.”

Eselsohr

Manuskripte

Du möchtest uns eine Kurzgeschichte schicken? Wir suchen: qualitativ hochwertige Prosatexte, die auch unterhalten. Länge: 15’000–25’000 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Angesichts der zahlreichen Zusendungen, die wir erhalten, beschränke dich bitte zunächst auf eine Geschichte und schicke sie als Word- oder PDF-Datei. Wir versuchen, uns zu jedem Text zurückzumelden, aber bitten um Verständnis, dass wir im Falle einer Absage keine individuelle Begründung geben können.

Kontakt

info (at) dasgramm.de

Möchtest du über Neuerscheinungen, Events und Hintergründe informiert werden? Einfach hier registrieren für unseren Newsletter:

Mit dem Abschicken der Formulardaten stimmst du unserer Datenschutzbestimmung zu. Wir werden deine Daten nur zum Versenden der Newsletter verwenden. Du kannst dich jederzeit von unserem Newsletter abmelden.