Archiv

Hier finden sich alle bisherigen Ausgaben.

#5 ERSCHEINT IM SEPTEMBER 2021

24 GRAMM
SOUVENIRS

Eine Frau stößt auf ein altes Zugticket und denkt zurück: Wie war das damals, als sie ihre große Liebe in Metz treffen wollte? Eine Geschichte über das Eigenleben der Erinnerungen und darüber, wie unerwartet sich manchmal die Weichen stellen, die unseren Weg bestimmen.

Margaux de Weck, geboren 1979, ist Lektorin und Autorin in Berlin. Sie hat in Zürich und Berlin Philosophie und Germanistik studiert und in der Anderen Bibliothek die Lyrik-Anthologie Ich habe dich beim Namen gerufen herausgegeben. Texte von ihr sind unter anderem im Tintenfass und in der Neuen Rundschau erschienen.

#4 ERSCHIENEN IM JULI 2021

22 GRAMM
KREISCHENDE SÄGEN

Sie wurden belächelt und erniedrigt, wurden geblendet und benachteiligt, wurden geschlagen und ermordet. Doch sie wussten: Eines Tages würden sie sich wehren. Und dann ist die Sache mit Tamina Blue passiert, und eines Tages war gekommen.

Mareike Fallwickl ist eine österreichische Autorin und Texterin. Zuletzt erschienen von ihr die gefeierten Romane Das Licht ist hier viel heller (2019) und Dunkelgrün fast schwarz (2018). Auf Instagram ist sie als @the_zuckergoscherl aktiv. Sie lebt in Salzburg.

#3 ERSCHIENEN IM MAI 2021

22 GRAMM
SELBSTHERRLICHKEIT

Ein ehemaliger Late-Night-Moderator, dessen Karrierehighlight sein Abgang aus dem Business war, hat eine neue Passion. Bescheiden, wie er ist, möchte er diese ausgerechnet in einer Provinzsendung verkünden. Doch dort kommt alles anders, als er denkt.

Lennardt Loß wurde 1992 in Braunschweig geboren. 2018 las er bei den 42. Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt einen Auszug aus seinem Debüt Und andere Formen menschlichen Versagens, das im Frühjahr 2019 erschien. Er lebt in München und schreibt an seinem zweiten Roman.

#2 ERSCHIENEN IM MÄRZ 2021

22 GRAMM
UNVERHOFFTE SCHÖNHEIT

Majas Welt ist aus den Fugen geraten: Sie kann nicht mehr tanzen, sie trinkt zu viel, ihr Freund sucht das Weite, und ihre Wohnung hat sich längst gegen sie verschworen. Dazu dieser unablässige Regen. Doch dann macht sie eine unerwartete Begegnung, und sie entdeckt die Schönheit im Mangel.

Lisa Krusche, geboren 1990, ist Schriftstellerin und Journalistin. 2019 war sie Finalistin beim 27. open mike, 2020 las sie bei den 44. Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt und erhielt den Deutschlandfunk-Preis. Ihr Debütroman Unsere anarchistischen Herzen erscheint im April 2021 im S. Fischer Verlag.

#1 ERSCHIENEN IM JANUAR 2021

22 GRAMM
ANDERSARTIGKEIT

Ein Paar taucht unangemeldet bei einem Kurs für Schwangerschaftsgymnastik auf. Doch ist die junge Frau überhaupt schwanger? Eine meisterhafte Geschichte darüber, wie wir mit Fremdheit umgehen.

Clemens J. Setz wurde 1982 in Graz geboren, wo er auch heute lebt. Für seine Romane und Kurzgeschichten wurde er vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Preis der Leipziger Buchmesse und dem Kleist-Preis. Mit Indigo stand er auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises.